Links

Armuts- und Reichtumsberichterstattung in Baden‑Württemberg

Das Bundesland Baden-Württemberg erstellt im Zeitraum zwischen 2013 und 2015 seinen ersten umfassenden und ressortübergreifenden Armutsbericht.


Begleitend finden hierzu Fachkonferenzen für Wissenschaftler/-innen, Politiker/-innen, Praktiker/-innen sowie interessierte Bürger/-innen statt. In Berlin wird eine solche Berichterstattung von den politisch Verantwortlichen (noch) nicht für nötig gehalten.


Hier geht's zum Statistischen Landesamt Baden-Württemberg


Regionaler Sozialbericht Berlin und Brandenburg 2013

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat im Rahmen seiner regionalen Berichterstattung für die Hauptstadtregion den Regionalen Sozialbericht Berlin und Brandenburg 2013 herausgegeben.

 

Mit der zweiteiligen Fortschreibung des Regionalen Sachberichts liegt nun die Aktualisierung der Daten aus dem Jahr 2009 vor. Es handelt sich um einen weiteren Schritt hin zu einer integrierten Armuts- und Sozialberichterstattung, wie sie die lak Berlin seit ihrer Gründung im Dezember 2009 fordert.

 

Hier geht's zum Sozialbericht Berlin-Brandenburg


Zur sozialen Lage älterer Menschen in Berlin 2013

26. November 2013: Der Landesseniorenbeirat Berlin lud zur Fachtagung Schlussfolgerungen aus dem Spezialbericht 'Zur sozialen Lage älterer Menschen in Berlin, 2011' ein.


Bericht auf der Website des Landesseniorenbeirates Berlin



Berliner Familienbericht 2011

Nach dreijähriger Arbeit hat der Berliner Beirat für Familienfragen am 26. Januar 2011 dem Regierenden Bürgermeister, Klaus Wowereit und dem Familiensenator Prof. Jürgen Zöllner einen aktuellen Bericht zur Lage der Familien in Berlin überreicht. "Zusammenleben in Berlin" – unter diesem Ansatz, der für alle Lebensphasen und für alle Menschen in dieser Stadt steht, sind die wichtigsten Themen, Fakten und Probleme, die das Leben von Familien in der Hauptstadt ausmachen, dargestellt.

 

Mit konkreten Empfehlungen an Politik, Wirtschaft und Verwaltung zeigt der Familienbericht 2011, wo mehr getan werden muss, damit Berlin zukünftig stärker auf Familienfreundlichkeit als Grundstein für ein gutes Zusammenleben setzen kann. Zusammengestellt wurde auch, wo heute schon gute Praxis in der Stadt umgesetzt wird. Alle Befunde, Empfehlungen und Anregungen sollen dazu beitragen, ins Gespräch zu kommen und bewirken, dass die Wünsche, Nöte und Bedürfnisse von Familien in Berlin stärker in den Blick genommen werden.

 

Hier geht's zum Berliner Familienbericht


Steuer gegen Armut

Bei der Kampagne "Steuer gegen Armut" handelt es sich um eine der erfolgreichsten zivilgesellschaftlichen Bewegungen der vergangenen Jahre.

Das Bündnis fordert mit der Einführung der Finanztransaktionssteuer eine "Steuer gegen Armut." Mit den Milliardensummen, die bereits mit einer niedrigen Steuer von 0,05 Prozent erzielt werden, könnte mehr Gerechtigkeit möglich werden. Denn die erzielten Mittel müssen für die weltweite Armutsbekämpfung, den Klima- und Umweltschutz und die Bewältigung der Finanzkrise gezielt eingesetzt werden!

 

Zur Kampagnenseite Steuer gegen Armut


ArmutsBlog

Auf ArmutsBlog.de werden aktuelle Nachrichten zum Thema Armut dokumentiert. Neue Zahlen über das Ausmaß von Armut in Deutschland, Zitate von PolitikerInnen, Aktivitäten von Selbsthilfegruppen und NGOs und vieles mehr werden damit einer breiten Öffentlichkeit aufbereitet zur Verfügung gestellt. ArmutsBlog.de ergreift Partei für arme und ausgegrenzte Menschen und wendet sich gegen die Diskriminierung und Diskreditierung derjenigen, die diese Gesellschaft abgehängt hat.

 

Hier geht's zum ArmutsBlog

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen