Jubiläumsabend 26. November 2019


Unser Programm

ab 18.00 Uhr 

Eintreffen der Gäste bei Getränken


ab 18.30 Uhr 

Begrüßung durch Hermann Pfahler


ab 18.45 Uhr 

Erzählcafé (Moderation: Wiebke Eltze



ca. 19.45 Uhr 

Theater der Erfahrungen, Werkstatt der alten Talente mit dem Kurzstück „Hartz IX“


ca. 20.15 Uhr 

Empfang bei Speis & Trank und guten Gesprächen


Ende:

offen (bis 23.00 Uhr) 



Seit nunmehr 10 Jahren ist die Landesarmutskonferenz Berlin in vielen Projekten engagiert, die ohne Ihre Unterstützung durch Geld und Tatkraft nicht möglich wären. Dafür ein ganz großes Dankeschön! Wir wissen, was wir Ihnen zu verdanken haben, und dass in unserem Namen vieles umgesetzt oder wenigstens angestoßen werden konnte, das zu einem Großteil auch Ihren Namen als Absender*in trägt.

 

Damit wir in der Projektarbeit immer mehr erreichen, sind wir auf Ihre Unterstützung auch in Zukunft täglich angewiesen. Letztlich ist der heutige Tag leider auch von der Kostenseite zu betrachten …

 

Füttern Sie unsere Spenden-Kästchen, die wir heute Abend aufstellen. Gerne reichlich. Dafür schon jetzt gleich noch ein Danke!

 

Bitte beachten Sie:

Wir werden an diesem Abend Fotos machen und kleine Videosequenzen drehen. Mit Ihrer Teilnahme ist somit die Zustimmung für Aufnahmen dieser Art enthalten. In Einzelfällen bitten wir Sie, sich mit unserer Geschäftsstelle in Verbindung zu setzen. 


Erzählcafé mit Gästen


Die Moderatorin: Wiebke Eltze

Moderatorin und Beraterin
Moderatorin und Beraterin

 

Diplom-Politologin mit dem Schwerpunkt politische Erwachsenenbildung
 
Betzavta-Trainerin
 
Trainerin für Demokratie und Pluralität
 
freie Referentin für (Argumentations-) Trainings gegen rechte, rassistische und antifeministische Positionen, Rassismus- und Rechtsextremismusprävention sowie Demokratieförderung


Unsere Gäste

 

Elke Breitenbach 

Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales 

 

Barbara Eschen

Direktorin des Diakonischen Werkes

Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

 

Rainer Krebs 

Brandenburger Wohnungsnotfallhilfe

 

Peter Hermanns 

Internationaler Bund

Berlin-Brandenburg 


Theater der Erfahrungen


HARTZ IX

Es werden keine Renten mehr ausgezahlt. Der Staat ist pleite! Alle Rücklagen sind aufgebraucht. Und nun? Was machen die vielen Senior*innen ohne Geld, um nicht auf der Straße zu landen? 

 

In seinem satirischen Kurz-Stück lässt uns das Theater der Erfahrung an einer Fernseh-Show teilhaben, bei der wir selbst erfahrene Arbeitskräfte ersteigern können. 

 

Absurd? Vielleicht! 

 

"Das Theater der Erfahrungen ist ein mobiles Laientheater, dessen Name Programm ist. Die Spieler_innen ab 50 aufwärts entwickeln ihre Stücke selbst. Dabei greifen sie in den unerschöpflichen Fundus eigener Lebenserfahrung. Mit frecher Schnauze und Jargon, mit Tragik und Komik, bringen sie Geschichten, die das Leben schreibt, auf die Bühne." 

 

Wir freuen uns, Eva Bittner und ihr Ensemble bei uns begrüßen zu dürfen!